Verbindet der neue Berliner Flughafen seine Start- & Landebahnen mit Tegel?

Wenn die Gerüchte stimmen, könnte es am
neuen Berliner Flughafen bald auch so 
aussehen.
Berlin (brez) - Nach neuesten und geheimen Informationen eines Berliner Stammtisches, soll
inzwischen eine vorläufige Lösung 
für die baldige Inbetriebnahme des neuen Berliner Flughafen gefunden worden sein. Nach den unbestätigten Aussagen der Stammtischler, soll eine Verlängerung der Start- und Landebahnen bis zum Flughafen 
Tegel zum schnellen Erfolg führen. 
Damit soll die Eröffnung
des neuen Flughafens bereits Jahrzehnte früher stattfinden. Das Projekt soll sich nach unbestätigten Informationen „Brandenburg-Tegel-Kanal“ nennen (in Anlehnung an den Nord-Ostsee-Kanal). Damit soll nun auch endlich mit den bitterbösen Anfeindungen verschiedener Medien Schluss sein, die sich bisher regelmäßig über das Großprojekt Berliner Flughafen lustig gemacht haben. Der erste Spatenstich für die Verbindungsbahnen nach Tegel, soll anscheinend noch in diesem Jahrzehnt stattfinden. Starten und Landen sollen die Flugzeuge dann vermutlich auf den Start- und Landebahnen des neuen Berliner Flughafens. Ein- und ausgecheckt soll aber auf dem Flughafen Tegel werden. Dazu sollen die Flugzeuge dann auf den zusätzlich gebauten Verbindungsbahnen zwischen beiden Flughäfen hin- und herfahren.