Erwin und das Messer

Immer wieder stach er mit dem Messer auf den schlanken Franzosen ein, um ihn gleich darauf der Länge nach aufzuschlitzen. "Dir werde ich dein großes Maul stopfen", keuchte Erwin mit gebrochener Stimme, und griff mit zitternden Händen nach der Salami ...

"Mensch Erwin", rief Erna aus dem Wohnzimmer, "kannst du nicht einfach ein Baguette belegen, wie jeder andere auch?"