Buschcamp im Wald von Förster Fux

Förster Fux hat neulich im Wald einige unbekannte Personen gesichtet. Die sitzen da seit Tagen um ein Lagerfeuer, essen geschützte Insekten, aber auch das Futter für die Wildtiere, welches er über den Winter ausgelegt hat. Viele von ihnen streiten sich und bilden immer wieder kleine Grüppchen. Dabei werden sie von großen Scheinwerfern angeleuchtet und von vielen Kameras gefilmt. Manche von ihnen sind halbnackt - und das bei diesem Wetter. Zum Glück scheint ja wenigstens tagsüber die Sonne. 

Eines findet Förster Fux jedoch sehr eigenartig - jedesmal, wenn er sich zum Beobachten wieder in den Wald schleicht, findet er dort immer weniger Personen vor. 

In ihm wächst der Verdacht, dass ... 
Nein, nein, das kann nicht sein - Schädel oder Knochen hat er noch keine gefunden. Obwohl - sein Rauhaardackel hat neulich so einen kleinen Knochen angeschleift, mit einem goldenen Ring dran. 
Oh, mein Gott ..., nein, lassen wir das. Es gibt noch keine weiteren Hinweise. Er soll einfach weiter beobachten und dann wieder berichten.