Schlittschuhlaufen - Aus der Tagebuch-App von Valerie (Erwin's und Erna's Tochter)



Brezelingen, 08.02.2014

Liebes Tagebuch,

heute wollte ich mit meinen Freundinnen zum Schlittschuhlaufen nach Balingen. Leider haben meiner Eltern mir das verboten. Diese Vollpfosten, echt eh - Sorry Alter, aber das musste jetzt ja wohl sein! Ich kann's ja später wieder löschen. Nur weil ich im Zeugnis fast nur Vierer und Fünfer habe. Es könnte ja wirklich schlimmer sein. Bin ich etwa kriminell? Oder so eine Schlampe wie die Susi vom Fleischer Zipfele, die ja wirklich jedem Wurstzipfel nachrennt. 
Das liegt dort anscheinend in der Familie. Ich bin wenigsten noch Jungfrau - glaube ich zumindest.

Aber zurück zu meinem Zeugnis. Denn in Deutsch, da bin ich richtig gut. In Schwäbisch bin ich zwar noch besser, aber dafür gibt es leider keine Noten. Meine guten Noten in Deutsch kommen davon, dass meine Oma früher mit mir sehr viel gelesen hat. Oma hat immer dem Briefträger die Briefe aus der Tasche genommen, wenn der sich beim Bäcker zum Frühstücken reingesetzt hat. 
Nachdem wir sie dann nachmittags nach der Schule immer gemeinsam gelesen hatten, hat sie diese natürlich wieder zugeklebt und am nächsten Tag wieder in die Tasche des Postlers zurückgesteckt - seine Tasche stand ja jeden Morgen pünktlich um neun Uhr vor der Bäckerei Hefele. 

Mein Papa meint aber, dass man mit Buchstaben nicht rechnen kann. Da ist echt was dran. Ich hab das nämlich mal in der Schule ausprobiert, und in einer Mathearbeit reingeschrieben: "Liebe Frau Meier, wenn Sie mir eine Eins geben, dann sage ich Ihrem Mann auch nicht, dass Sie einen Anderen haben!" - Oma und ich wussten das ja, weil wir ihre Briefe gelesen hatten. Als ich die Mathearbeit dann zurückbekam, stand in roter Schrift darunter: "Liebe Valerie, du hast leider eine Sechs, weil ich schon lange keinen Sex mehr mit meinem Mann habe. Und übrigens lebe ich bereits seit einem Jahr getrennt von ihm!" 
Puuh, damit hatte ich natürlich nicht gerechnet, und es wurde mir sehr schnell klar, dass mein Papa recht hatte: Mit Buchstaben kann man leider wirklich nicht rechnen. Aber die Mama, gell, die kann ja wirklich mal ruhig sein. Hätte Papa sie in der Schule nicht immer abschreiben lassen, dann würde sie noch heute in der neunten Klasse abhängen. Ähä. so ist das nämlich, die denken wohl, dass ich das nicht wüsste. Und da die Beiden schon damals irgendwie aufeinander angewiesen waren, sind sie eben ein Paar geworden, und so weiter. Den Rest kennt man ja aus dem Fernsehen. 

Aber mein geliebtes Tagebuch, mal ganz unter uns, sind schlechte Noten wirklich ein echter Grund dafür, dass ich heute nicht mit zum Schlittschuhlaufen darf? Oder ist vielleicht auch die Flasche Sekt mit daran Schuld, die Mama unter meinem Bett gefunden hat? Die wollten wir auf dem Eis trinken. So wie die das immer in den Serien machen. Ach du Scheiße, jetzt wird mir gerade etwas klar, es waren die Zigaretten - genau! Das muss der wahre Grund sein.
Ich hätte mir nach dem Mittagessen gestern wohl besser keine anzünden sollen, zumindest keine von Mamas Zigaretten. Da wird sie immer richtig sauer. Und dann noch die Asche auf dem Wohnzimmerteppich. Das mag sie nicht. Da hätte ich auch dran denken können. Aber eh, echt mal, das ist auch gar nicht so einfach, in der rechten Hand das Handy, und in der linken eine Fluppe. Das soll mal einer in meinem Alter koordinieren! 

Egal, dann bleibe ich heute eben zu Hause und treffe mich mit meinen Freundinnen im Internet. Die sollen mir dann einfach ein paar Fotos vom Schlittschuhlaufen schicken, damit ich die auf meinem Profil posten kann. Das merken die Anderen dann sowieso nicht, ob ich in echt mit dabei war oder nicht. So, aber jetzt brauche ich unbedingt eine Fluppe. Muss mal gucken, wo Mama ihre Schachtel versteckt hat.

Bis morgen liebes Tagebuch.

P.S. Zum Glück bist du eine Tagebuch-App, sonst würden wir beiden auch noch Ärger miteinander bekommen - wegen der Asche auf den Seiten.