Neuer Fleischskandal? - Hackfleisch wird bereits seit 1897 nicht mehr aus Hack hergestellt

Zeichnung eines "Hack"
aus dem Jahre 1865
Stuttgart (brez) - Der bisher größte Fleischskandal des Jahres 2014: Hackfleisch wird in Wirklichkeit gar nicht aus Hack hergestellt! Das haben Lebensmittel-kontrolleure vergangene Woche entdeckt. Nachdem ein Stuttgarter Lebensmittelkontrolleur während seines Urlaubs auf Mallorca einen Zoologen kennengelernt hat, war er um eine wichtige Information reicher. Während des Besuchs eines Imbiss, nach eines feuchtfröhlichen Abends am Ballermann, erzählte der Zoologe Armin K. dem Lebensmittelkontrolleur Tobias L., dass das Hack bereits seit 1897 ausgestorben sei. Dem Lebensmittelmann
fiel vor Schreck sein Hamburger in den noch lauwarmen Sand von Palma. Er war von dieser Information geplättet. "Ich fühlte mich, als hätte mir jemand den Burger vom Brötchen gezogen", erzählt der Futterfachmann. Am nächsten Tag forschte der Kontrolleur sofort im Internet nach, und fand die horrende Bestätigung: das Hack gibt es nicht mehr! Das letzte Exemplar wurde tatsächlich 1897 in der Nähe von Salzburg erlegt. Und zwar von einem norddeutschen Skifahrer, der mit seinen selbstgebastelten Ski bei einem Sturz gleich eine ganze Hackfamilie auslöschte. Und zwar die letzte! Seit diesem Jahr hat weltweit niemand mehr einen echten Hackbraten gegessen. Aber aus was besteht denn nun wirklich das Hackfleisch, welches tagtäglich weltweit zu tausenden von Tonnen verkauft und gegessen wird? Diese Frage stellte sich auch Tobias L. und seine Kollegen. Nach nur drei Tagen und drei Nächten intensivster Untersuchungen, hatte das Team um Tobias L. das schreckliche Ergenbis: Hackfleisch besteht in Wirklichkeit aus Rind, Schwein oder Geflügel. Ein Skandal! - Und zwar ein echter Skandal, kein gefälschter und auch keine Kopie aus Asien. Was Tobias L. hier entdeckt hat, ist ungefähr so unglaublich krass, als würde man Gewürzgurken als Zuckerstangen verkaufen. Wie viel Kilo Rind, Schwein oder Geflügel haben wir Deutschen inzwischen wohl gegessen? Dieser Gedanke wird uns allen noch viele schlaflose Nächte bereiten. Die Langzeitschäden, die durch diesen Lebensmittelskandal weltweit entstanden sind, kann bisher noch nicht absehbar.